Zum Inhalt springen
Kontaktformular

Hermann Hartje KG

Planung, Beratung und Umsetzung verschiedener Kernprojekte im Rahmen der Digitalisierungsstrategie

Logo Hartje

Die Hermann Hartje KG ist ein Hersteller und Großhandelsunternehmen für den Fahrrad-, Motorrad- und Kfz-Einzelhandel. Das stetig wachsende Angebotsportfolio beinhaltet u.a. eine eigene Fahrrad- und Laufradproduktion, ein Vollsortiment im Bereich Fahrradteile, sowie Sport- und Outdoor-Artikel, Roller- Motorrad- KFZ-Teile und Werkzeuge. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie wurde atlantis dx zur Planung, Beratung und Umsetzung verschiedener Kernprojekte beauftragt.

Projekt Middleware

Ausgangssituation:

Bei Hartje verteilen sich die geschäftsrelevanten Informationen über mehrere Unternehmen, Systeme und Zuständigkeiten. In der komplexen Systemlandschaft gab es nur wenige Quellsysteme, die miteinander verbunden waren, um Daten auszutauschen. Darüber hinaus fehlte es an entsprechenden Datenqualitätsstandards. Die Bereitstellung der richtigen Informationen stellte daher einen sehr hohen Aufwand auf allen Seiten dar und Prozesse konnten nicht automatisiert oder End-to-End abgebildet werden.

Lösungsansatz:

Wir haben eine zentrale Informationsplattform (Middleware) eingeführt, die die geschäftsrelevanten Informationen, die bereichs- und unternehmensübergreifend benötigt werden, bündelt und bereitstellt. Dabei fiel die Entscheidung auf den „Enterprise Service Bus“-Ansatz auf Basis der Datenintegrationslösung Talend. Die Plattform bildet eine einheitliche Schnittstelle zur flexiblen und schnellen Anbindung weiterer Quellsysteme und ermöglicht ein modernes Datenmanagement. Durch die Middleware sind die Daten nachvollziehbar und qualitativ hochwertig, was für die Etablierung einer neuen Datenkultur sorgt. 

Projekt CRM

Ausgangssituation:

Als europaweit tätige Unternehmensgruppe mit einem stetig wachsenden Kundenumfeld stand Hartje vor der Herausforderung, dass Informationen über den Kunden immer höheren internen und externen Anforderungen gerecht werden mussten. Neben dem einheitlichen 360°-Blick auf den Kunden und der Schaffung einer Data Governance, standen die Themen automatisierte Datenerfassung, Datenverfügbarkeit, Datenanalyse und Datenvollständigkeit im Fokus der Anforderungen. Kundeninformationen konnten nicht in benötigter Form zur Verfügung gestellt werden und komplexere Auswertungen waren nur bedingt möglich. Darüber hinaus waren die Kundendaten über verschiedenen Systeme verteilt und konnten nur sehr schwer in Bezug zueinander gesetzt werden. 

Lösungsansatz:

Mit SugarCRM haben wir ein flexibel anpassbares und skalierbares CRM-System implementiert, welches bereits im Standard die gängigen Anforderungen von Hartje abgedeckt hat. Durch die große Palette an Konfigurationsmöglichkeiten haben wir das System optimal auf die Datenstrukturen und Geschäftsprozesse von Hartje angepasst. Durch die Einführung der Lösung sind die Kundendaten nicht nur zentral zusammengeführt worden, sondern erfüllen auch neue Qualitätsstandards. Damit wurde eine perfekte Ausgangssituation für die digitale Weiterverarbeitung der Daten geschaffen. Die Workflow Engine von Sugar und die Integration mit der Middleware sorgen für automatisierte und systemübergreifende Prozesse, wodurch manuelle Arbeitsschritte eingespart wurden. 

Erfahren Sie mehr darüber, wie Hartje Sugar nutzt und wie die CRM-Lösung bei der täglichen Arbeit unterstützt:

 

Bild Video-Interview Hartje

Projekt Webapplikation

Ausgangssituation:

Der saisonal stattfindende Beauftragungsprozess für neue Fahrradmodelle durch die Einzelhändler war durch ein sehr hohes Aufkommen an manuellen Schritten bei Hartje gekennzeichnet. Bestimmte Logiken bei diesen Schritten sowie das komplexe Rabattgeflecht basierten auf Informationen, die für eine digitale Verarbeitung nicht geeignet waren. Da jedoch die Beauftragung ein sehr relevanter Unternehmensprozess bei Hartje ist, sollte dieser optimiert und End-to-End abgebildet werden. 

Lösungsansatz:

Auf Basis des PHP Webframeworks Symfony wurden ein webbasiertes User Interface sowie eine Ebene mit enthaltener Geschäftslogik (Business Layer) von uns entwickelt und integriert. Vertriebsmitarbeiter wurden damit in die Lage versetzt, Beauftragungen digital zu erfassen, zu bearbeiten und die richtigen Ergebnisse zu erhalten. 

Die Herausforderung bestand darin, die vorherrschenden Informationen, wie das Rabattgerüst und die Geschäftslogik, in geeigneter Form aufzubereiten, damit diese digital genutzt werden konnten. Darüber hinaus wurden verschiedene Endpunkte geschaffen, die von Systemen wie dem 
Onlineshop genutzt werden. Der Prozess ist komplett digitalisiert und die Informationen werden über die Middleware an verschiedene Systeme verteilt. Beauftragungen werden nun unter Berücksichtigung der richtigen Preise und Voraussetzungen automatisiert ans ERP-System geliefert.

Zurück zur Übersichtwww.hartje.de